Überschrift

Eyetracking dient dazu, Blickbewegungen sichtbar zu machen, um diese hinsichtlich verschiedener Fragestellungen analysieren zu können. Zu diesem Zweck ist das Eyetracking-Labor des Studiengangs Onlinemedien mit der neuesten Technologie des globalen Marktführers für Eyetrackingsysteme  (Tobii Technology) ausgestattet. Eingesetzt wird das äußerst portable Eyetracking-Modell X2-60.

Mit diesem Eyetracker ist es möglich, ein breites Spektrum von Studien abzudecken. Hauptsächlich werden im Eyetracking-Labor Studien zu den Themen User Experience und Usability im Rahmen von Projektarbeiten durchgeführt.

Darüber hinaus verfügt das Labor über einen speziellen Mobile Device Stand für das X2-Modell, mit welchem es möglich ist, das Blickverhalten auch auf mobilen Endgeräten, wie z. B. Smartphones und Tablets, zu untersuchen.  

Softwareseitig wird Tobii Studio in der Enterprise Edition eingesetzt, welche alle Features beinhaltet, die Tobii aktuell zu bieten hat (z.B. Live Remote Viewer, Retrospective Thinkaloud Recording, sowie Bee Swarm- und Cluster-Visualisierung).

Hier sehen Sie eine Slideshare-Präsentation zum Thema Eyetracking, welche von Onlinemedien-Studierenden des Jahrgangs 2007 erstellt wurde (in dieser Präsentation ist allerdings noch das Tobii-Modell T-60 abgebildet).

Folgender Studiengang nutzt das Labor:

Onlinemedien