Überschrift


Im Juni: DHBW auf der Cebit 2018

22. Mai 2018

Erste Präsentation der Kilobots auf der Hannover Messe (Foto:
Gabriel Poblete-Young)

 

Die Duale Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) ist mit zukunftsweisenden Projekten vom 11.-15. Juni 2018 in Hannover auf der Cebit. Am Gemeinschaftsstand des Landes Baden-Württemberg in der Halle 27, Stand H51, stellt der Standort Mosbach mit seinen Kilobots ein Beispiel schwarmbasierter künstlicher Intelligenz vor.

Die Kilobots können mittels Infrarotsensoren miteinander kommunizieren, wobei jeder Kilobot für sich nur die jeweils nächsten Kilobots wahrnimmt. Darüber schätzen sie u.a. die Abstände zueinander ein. Über je zwei Vibrationsmotoren drehen die Kilobots sich und bewegen sich nach vorne. Somit können kostensparend Schwärme von 10 bis 1000 Einheiten aufgebaut werden, um neue Algorithmen zur Kommunikation und Organisation der Schwärme zu entwickeln. Hierdurch sollen zukünftig intelligente Verkehrssysteme basierend auf Schwarmintelligenz erforscht werden. Bereits heute dient die Simulation von Schwarmverhalten dazu, Stau zu vermeiden oder Emissionen durch intelligente Verkehrsflüsse zu reduzieren.

Erfolgreich auf der Hannover Messe vorgestellt

Erstmalig vorgestellt wurden die Kilobots der DHBW Mosbach bereits auf der Hannover Messe, der Leitmesse für Industrie 4.0. „Inzwischen sind wir als DHBW Mosbach schon fast ‚gesetzt‘, wenn es um ein interessantes Exponat geht“, freute sich Prof. Dr. Christian Kuhn, einer der treibenden Kräfte in Mosbach für das Thema Industrie 4.0. „In diesem Jahr haben wir mit unseren ‚Kilobots‘ und dem Thema ‚Schwarmintelligenz‘ ein weiteres Highlight präsentiert – das Exponat kam sehr gut an und war DER Anziehungspunkt für den gesamten Stand." Resonanz und Feedback seien großartig und weitere Forschungspartner möglicherweise gefunden, so der Elektoringenieur. Für den zweiten Auftritt der Bots ist eine neue, verbesserte Simulation geplant.

Mehr zu den Kilobots und zum Swarm-Lab der DHBW Mosbach: www.mosbach.dhbw.de/swarm-lab