Überschrift


Reputationsmanagement von Forschungsorganisationen

21. November 2017

DHBW Mosbach auf Konferenz in Warschau

Von links nach rechts: Prof. Juan J. GarcíaMachado, Ph.D., Professor of Finance, University of Huelva, Spain / Prof. Durdana Ozretic-Dosen, University of Zagreb, Croatia / Prof. Dr. Petra Morschheuser, DHBW Mosbach, Germany / Wojciech Łukowski, Veranstaltungsleiter am Institute of Aviation, Warschau / Prof. Dr. Jörn Redler, DHBW Mosbach, Germany / Marek Seretny, Ph.D., Warsaw University of Technology, Poland


Auf dem 8. European Forum for Marketing of Scientific and Research Organizations in Warschau präsentierten eine Professorin und ein Professor der Dualen Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) Mosbach ihre Forschung zum Thema “Scientific Organizations: Perspectives for Reputation Management”.

Mit Prof. Dr. Petra Morschheuser und Prof. Dr. Jörn Redler war die DHBW Mosbach bereits zum dritten Mal am Institut of Aviation eingeladen, um ihre neuesten Forschungsergebnisse zum Reputationsmanagement von Forschungsorganisationen zu diskutieren. Besondere Aufmerksamkeit erhielt das von beiden entwickelte Reputations-Modell und die zugehörigen Mess-Konzepte.

Auf der diesjährigen Konferenz diskutierten über 150 internationale Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus Theorie und Praxis u.a. Forschungsvorhaben der Themenfelder Corporate Social Responsibility, Mobile Marketing, Network Management, Visual Communication oder Stakeholder Management. Neben den Vorträgen standen Workshops zu vertiefenden Themen und Kooperationsvorhaben im Mittelpunkt der zweitägigen Konferenz.

Schon 2015 wurden Prof. Dr. Petra Morschheuser und Prof. Dr. Jörn Redler in das Scientific Council dieser Konferenz berufen.