Überschrift

Bildungsforschung

Gute Bildung für jeden einzelnen Studierenden ist das Ziel einer zukunftsgerichteten Hochschule. Entwicklungen unseres Bildungssystems müssen kontinuierlich wissenschaftlich hinterfragt und auf der Grundlage dieser Erkenntnisse weiterentwickelt werden. Die DHBW Mosbach engagiert sich daher mit ihrem Cluster Bildungsforschung bei der Generierung neuer wissenschaftlicher Erkenntnisse zur Weiterentwicklung des Dualen Studienmodells.

Die Projekte sind sowohl fakultätsübergreifend angesiedelt, als auch direkt von einzelnen Studiengängen initiiert.

Die Entwicklung einer Plattform für ein Elektroauto (E-Bugster) sowie eines Elektrorollers im Rahmen von Vorlesungen und Studienarbeiten in den Studiengängen Mechatronik und Elektrotechnik ist ein einzigartiges Beispiel für neue didaktische Methoden, um Studierende bereits während ihres Studiums an die praktische Realisierung komplexer Studieninhalte heranzuführen. 

Um Fähigkeiten im wissenschaftlichen Arbeiten zu festigen und zu vertiefen, wurde die WebApp „WissFIT“ entwickelt, mit der die Studierenden auch jenseits des Hörsaals ihre Kenntnisse erweitern können. Mit der WebApp wird das mobile Lernen nochmals vereinfacht.
"WissFIT zeichnet sich durch kurze Lerneinheiten aus, die mal eben ‚zwischendurch‘ bearbeitet werden können", so Projektinitiatorin Prof. Dr. Petra Morschheuser. „Genau wie die große Schwester WissBASE vermittelt das Programm Lern- und Arbeitstechniken für das Studium – nur eben in kleinen Happen.“ Zusätzlich wird in wissenschaftliches Arbeiten sowie korrekte Zitierweisen eingeführt.

Zudem wirkt die DHBW Mosbach derzeit an einem EU-Projekt im Rahmen des Programms der European Comission im Bereich europäische Bildungsforschung mit. In diesem EU-Projekt European Network of Cooperative and Work Integrated Higher Education (CWIHE) geht es insbesondere darum, unterschiedliche duale akademische Ausbildungsmodelle in Europa zu vergleichen. Im Projektkonsortium sind 7 Partnerorganisationen aus 6 Ländern vertreten.

Mathematik als Schlüsselkompetenz ist ein weiteres zentrales Forschungsgebiet der DHBW Mosbach. In diversen Forschungsprojekten werden neue didaktische Methoden, wie beispielsweise die Einrichtung eines Mathematiklabors, untersucht.